Montag, 24. Juni 2013

Extempore Berchtesgaden 2013 - Rückblick Teil I

In den letzten paar Tagen ist viel passiert, so dass ich mir nicht sehr viel Zeit nehmen konnte, um einzweidrei Blogeinträge zu schreiben.
Deshalb widme ich mich erst einmal dem "Künstlertreffen", das gestern in Berchtesgaden statt gefunden hat und in dem ich dran teil genommen habe.
Um 8 Uhr brachte ich mein Werk hin und nagelte es an die Wand. Ich war leider so "deppad" und hab nur ein Nagel hergenommen. In meiner Abwesenheit ist es dann runtergekracht. Aber gottseidank ist nur dem Rahmen was passiert. Hehe.
Das Thema war "Berchtesgadener Landschaft" und "Edelweiss und mehr".
Ich hab das Erstere genommen. Aber, eine Frage, was stellt ihr euch unter Edelweiss und mehr vor?
Ich hab an die Pflanze Edelweiss und andere bergische Pflanzenwelten gedacht... Aber und mehr kann ja vieles bedeuten. Die meisten Künstler malten den naturgetreuen Watzmann, abstrakten Watzmann, heimische Blumen, typische Trachten und und und.  Also alles eher Richtung Landschaft.
Bei der Preisverleihung gab es zurecht mehrere Missstimmungen, bezüglich auf die Wertung der Bilder. Die Jury hat in den Werken nach etwas Besonderem gesucht. Etwas was die Betrachter des Bildes anspricht. Die Berchtesgadener Landschaft haben sie total vergessen. Dies finde ich bezüglich den Anderen gegenüber, sehr unfair. Entweder man einigt sich auf ein Thema, was die Jury sehen will oder man wählt gemischte Bilder zur Siegerehrung aus. Was meint ihr?
Ich hatte mich schon beim Hinbringen meines Bildes gewundert, warum Einige dabei waren, die etwas "Besonderes" wie die Spiegelung der Watzmannfamilie im Königssee oder bayerische altmodische Weiber vor dem Watzmann posieren. Aber diese Maler waren Mitglied der Veranstaltungen... Vielleicht hatten sie ja den entscheidenden Tipp bekommen? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Nichts genaues, weiß man nicht.  
"Berchtesgaden neu erschaffen" hätte als Thema vielleicht mehr gepasst....
Aber was reg ich mich denn überhaupt auf. Ich hab trotz meines Landschaftsbildes, den 3. Platz erreicht in der Jugendwertung. Jippieh.
Hier nochmal mein Bildchen.

Kommentare:

  1. Ja ja, die Jury ... aber das ist meistens so, wenn eine Jury Bilder bewertet.
    Dein Untersberg ist sehr gut geworden und auch der Blick in die Stadt mit den Häusern finde ich sehr schön (das ist ja gar nicht so einfach mit den Dächern und wie die Häuser so stehen). Nur links unten hätte ich mir die künstlerische Freiheit genommen und hätte die Bäume vor dem Einkaufszentrum größer gemalt. Dann hätte das Bild einen 'grünen' Schwung von der linken Ecke bekommen, der den Blick des Betrachters in das Bild zieht.
    Gratuliere zum Preis!!
    Liebe Grüße
    der Mann mit den Adleraugen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen vielen vielen herzlichen Dank;-)
      Ja, bei der Seite war ich mir auch unsicher... Dieses moderne Gebäude passt leider nicht dazu! Das nächste Mal, lass ich der Künstlerfreiheit freien Lauf!
      Das Haus auf der Rechten habe ich zu einem Bauernhaus umgewandelt, da war nämlich auch zu viel Blech!
      LG Conni

      Löschen