Dienstag, 3. September 2013

Einigkeit und Recht und Freiheit bla bla bla.

Arbeiten, arbeiten arbeiten. Für mich heißt es arbeiten. Sechs Tage die Woche. Einen freien Tag. Dann wieder das gleiche Spiel von vorne. Dabei ist es kein Spiel. Sondern die Wirklichkeit. Ich arbeite, um mich finanziell über Wasser halten zu können. Ich arbeite, weil es der Lauf der Dinge ist. Ich arbeite, um Beamten ein flauschiges Leben schenken zu können. Ich arbeite, damit ein Teil meines Lohns für irgendwelche unwichtigen Bauten verschwendet wird.
Manchmal frag ich mich, ob das der Sinn des Lebens sein soll? Als ich noch zur Schule ging und vom Arbeitsleben, nicht die geringste Ahnung hatte, war für mich der Sinn des Lebens: „Leben leben.“ Damals wusste ich noch nicht, wie hart das Arbeiten ist.
Über 40 Stunden Woche. Einen Tag in der Woche frei. Stress. Da fragt man sich wirklich, warum Beamte laut der neuen Wahlprogramme mehr Geld kriegen sollen…
In Deutschland ist man entweder Beamte und es regnet Geld oder du bist Normalarbeitender und… es regnet leere Sparschweine.
Man sollte mal so einen Politiker vier Wochen in einen Betrieb stecken und arbeiten lassen. Oder einen Finanzbeamten die Verantwortung überlassen. Vielleicht fühlen sie sich dann mal in die hart Arbeitenden rein. Was es heißt „Geld verdienen“.
Ich bin für manche Professoren, Doktoren und was es sonst noch so gibt, nichts Besonderes. Unterste Schicht. Weil ich nämlich nicht studiert habe. Weil ich keinen Gymnasiumabschluss habe. Weil ich nur mittlere Reife habe. Weil ich einfach nur einen einfachen Beruf habe.
So ergeht es auch anderen. Buchhändler, Köche, Bäcker und und  und. Wir sind nichts. Aber Beamte, Professoren sind etwas. Sie bekommen unser Geld. Sie haben studiert. Verbeamtung bekommen. Geld für ihre Weltreisen bekommen. Nur, damit es ihnen besser geht.
Hier in Deutschland herrscht keine Gerechtigkeit. Nix da.
Fünf Tage-Woche. Freies Wochenende. Schulferien. Oder: Sechs Tage- Woche. Ein freien Tag. 25 Tage Urlaub fürs ganze Jahr. Da soll mir einer erzählen, wir haben nichts geleistet. Und Beamte hätten sowas verdient.
Danke Deutschland!
Wenn, dann bitte Gleichberechtigung für Alle.


Kommentare:

  1. Oh das mit den paar kilos zu viel kenn ich,ich selbst achte peinlich genau, dass mein Gewicht nicht in die Höhe schießt, ist bei mir ja schon mal des öfteren vorgekommen :(

    Du hörst dich genauso an wie meine Eltern :D Mitdazu müssen wir alle (auch die Beamten) Steuern zahlen, nur sehen wir dann nichts vom Geld, weil das für unnötige Zwecke drauf geht und Arbeitslosikeit fördert. :S

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau eben deswegen: "Steuern werden für unnötige Zwecke ausgegeben".
      Manchmal muss ich einfach drauf losschreiben, egal ob Politisch oder Gesellschaftliches.. Was mich stört, was nicht. Gerecht oder ungerecht ;)
      Wenn ich schon nicht in der Schule mitrede (melde), dann schreib ich lieber die Dinge auf.

      Löschen