Mittwoch, 29. Mai 2013

Ich backe mir den Frühling herbei - Rhabarbercupcakes mit Mascarponetopping

Wenn der liebe Frühling nicht zu uns kommen möchte, dann muss ich ihn eben selbst her backen. Gestern war er auch da... aber heute ist er mit dem Sturm davon getragen worden. Wohin auch immer...
Nichts destotrotz hab ich süß-saure Cupcakes gebacken. Der Teig mit dem Rhabarber gibt den säuerlichen Geschmack und das Topping oben drauf einen süßen Kontrast.
Der Frühling schmeckt süß und der Regen sauer. Also so in etwa.

Hier geht es zum Grundteig:

200 g Zucker
3 Eier
1 Tl Vanillezucker
100 g Butter
100 ml Milch
200 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 Prise Salz
Eine Stange Rhabarber klein geschnippelt.
Topping:
250 g Mascarpone
250 g Quark
125 g Sahne
120 g Zucker
3 Handvoll Baiserschalen
Und so geht's:
Zucker, Eier und Vanillezucker schaumig rühren. In der Zwischenzeit Butter in der Mikrowelle ein wenig erwärmen (nicht flüssig) und mit der Milch verrühren.
Anschließend das Butter-Milch-gemisch in die schaumig gerüherte Eiermasse zugeben und weiter rühren.
Mehl, Backpulver und Salz mit einander vermengen und unter die Eiermasse heben.
Den Rhabarber (klein geschnippelt) auch einmehlieren. (unterheben)
Den Ofen auf 175°C stellen.
Muffinblech mit 12 Förmchen auslegen und Masse darauf verteilen. Knapp unter den Rand. Kann auch mehr, als 12 Förmchen werden.
Cupcakes 20 Minuten lang backen.
In der Zwischenzeit Mascarpone, Quark und Zucker verrühren.
Die Sahne steif schlagen. Das Baiser am Besten in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz deine ganze Wut dran auslassen. Aber Vorsicht nicht zu fest hauen, sonst reißt dir die Tüte und am Ende fliegen dir die Baiserkrümel ums Gesicht.
Erst die Sahne, dann die Baiserkrümel unter die Mascarpone heben.
Cupcakes auskühlen lassen und anschließend mit einer Tortenpalette oder Messer das Topping oben drauf verteilen.  

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an! und die Fotos erst! Mjam. :)
    Ich werd es mal versuchen
    JC

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) Ist eine "Backherstellung" wert.

    AntwortenLöschen
  3. "vanilinsocker" hört sich sehr nett an. Socker ist sicher der Zucker auf Schwedisch, oder?
    Ach, der Frühling ist wohl jetzt endgültig davongeweht ...
    Liebe Grüße
    Der Mann mit den Adleraugen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau erfasst! ;-)

      Ja leider, aber eher davon gespült... Ab Mittwoch soll es wieder heiter werden... Vielleicht stimmts ja!

      Löschen