Mittwoch, 13. August 2014

Nu jag är en riktig Konditor! - Jetzt bin ich eine richtige Konditorin!

Tadaa! Heute kam endlich nach ewigst langer Warterei die Bescheinigung, dass ich die Prüfung erfolgreich abgelegt habe. Jetzt kann ich euch auch meine Prüfungssachen zeigen, die ich gemacht habe. Jetzt gibts ja nix mehr dran zu bemängeln. 

"Sweet Dreams - Wovon Kinder träumen"

Das Tolle war ja, wir mussten Cupcakes machen. Und Cupcakes liebe ich! Haha. Also 2 mal 12 Stück. Einmal Zebracupcakes die aus einem Schokoteig und einem schwarz-weißem Frosting bestand. Für den Augenschmauß hab ich noch rote Blümchen und Kugeln drauf getan. 
Zebra Cupcakes
 Bei der zweiten Sorte wollte ich, dass sich das Topping von den meisten Cupcakes abhebt. Man kennt ja Cupcakes mit einer gespritzten Kremhaube oben drauf. Deshalb hab ich diese Erdbeerencupcakes gewählt. Die Kugel oben drauf ist keine Eiskrem, das haben die Prüfer auch gedacht hihi. Ne, das ist eine piep normale Mascarponekrem. 
Erdbeercupcakes mit Sahne
 Als nächstes drei verschiedene Pralinensorten. Einmal mit Marzipan, Trüffel ohne Alkohol und eine Sorte frei wählbar. Die runden Hellbraunen sind Mangotrüffel, die Rechtecke Rosmarin-Walnusskrokant und die Unteren Aprikosenmarzipanpralinen. 
 Bei einer Prüfung darf natürlich die Torte nicht fehlen. Gefragt war eine 3-Etagen Torte, passend zum Thema. Drei Dekortechniken müssen mit einbezogen werden. Die Herzen oben drauf ist aus Isomalt gegossen (Zuckerschaustück), die Frösche und Tigerenten aus Marzipan modelliert und das Band was da an der Seite herunter hängt ist aus Gelatinezucker. Was ist Gelatinezucker? Das Gleiche wie Rollfondant. Hat in der Konditorsprache nur einen anderen Namen. Warum auch immer... 
Ja, und die Torte sollte mit Butterkrem eingestrichen werden. Hier seht ihr eine Sahnenougatbutterkrem Torte. Wahnsinn! Und wer das auf dem Band nicht entziffern kann, da steht: "Das war schon immer sein Traum gewesen, mit einer Dame am Fluss zu leben und küsste sie." Dieser Spruch stammt aus Janoschs Kurzgeschichte "Die Tigerente und er Frosch". Da hab ich den Prüfern in der Dokumentation gleich mal einen Abzug davon zum Lesen gegeben. Ich hoffe sie hatten ihren Spaß dabei!  

 Zu guter Letzt noch das Teegebäck: Gespritzt, glasiert und Schwarz-Weiß Gebäck war gegeben. Zur linken seht ihr "Bärentatzen". In der Mitte glasiertes Teegebäck "Blümchen" und die Hundekekse zur Rechten soll das Schwarz-Weiß Gebäck sein. Die sind mir ein Bisschen zu Groß geraten. Aber geschmeckt haben sie trotzdem. 
Teegebäck
Und irgendwie hab ich wohl die Prüfung bestanden. 

Kommentare:

  1. Liebe Lilla Syster,

    ich gratuliere zur bestandenen Prüfung. Das ist ja klasse!!
    Deine Ideen sind toll umgesetzt, das mit dem Mascarpone-Eis ist clever.
    Die Teegebäck-Blümchen gefallen mir auch sehr gut und lustig, wie der Frosch seine Zunge zur Tigerente streckt.
    Alles Gute!!
    Der Mann mit den Adleraugen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank! Hab mir sehr über Deine Zeilen gefreut.
      LG Conni

      Löschen